Schlagwort Archiv: Endzeit

Sage mir, was du liest: „Swans Song 1 & 2“ von Robert McCammon

Die im deutschen in zwei Teilen erschienenden Bücher, sind im Original eins. Auch wenn die Teilung diesmal in der Story vorgegeben ist, es gibt einen Zeitsprung von 7 Jahren, so bespreche ich beide Teile dennoch, natürlich spoilerfrei, in einer Rezension!   Klappentext: Teil 1: Der legendäre Endzeit-Thriller. Düster, brutal und mit epischer Wucht erzählt. In diesem Endzeit-Thriller beschreibt der Bestsellerautor

Weiterlesen

Sage mir, was du liest: „Die Fabrik am Fluss – Ödland 3“ von Christoph Zachariae

Klappentext: In der Fabrik am Fluss trifft Mega ihren Freund Mark aus dem Keller wieder. Der INDU-Pilot hat sich durchgeschlagen und wurde von der Enklave aufgenommen. Was die Beiden nicht ahnen: In den Salzstollen unter dem alten Förderturm lagern unsichtbare Gefahren. Während sich Mega in Sicherheit glaubt, bricht im Ödland der Winter an. Hagens Männer kämpfen sich durch die ersten

Weiterlesen

Sage mir, was du liest: „Das Versteck im Moor – Ödland 2“ von Christopf Zachariae

 Klappentext: »Schrottsammler Nathan rettet Mega vor der Gefangennahme durch die Soldatenkinder. Doch wer ist der Mann ohne Gesicht? Wird er Mega helfen, oder geht von ihm Gefahr aus? Fragen, auf die es im Ödland keine Antworten gibt. Mega beschließt, dem geheimnisvollen Unbekannten zu vertrauen und seine Hilfe anzunehmen, denn sie muss im Lager der Soldatenkinder nach Ersatzteilen für den zerstörten

Weiterlesen

Sage mir, was du liest: „Der Keller – Ödland 1“ von Christoph Zachariae

Klappentext: »Die Welt, wie wir sie kannten, existiert nicht mehr. Sie ging vor vierzig Jahren unter. Aus Ressourcenknappheiten wurden Verteilungskämpfe, aus regionalen Konflikten Flächenbrände. Das Kartenhaus Zivilisation brach zusammen. Vom Land und von den Städten blieben nur Wüsten und Ruinen übrig: Das ÖDLAND. Die Überlebenden rotteten sich zusammen und zogen sich in abgeschiedene Enklaven zurück, in versteckte Keller, alte Bergwerke,

Weiterlesen

Sage mir, was du liest: „Götterschlacht“ von Torsten Scheib

Klappentext: »Es hat begonnen. Harmlos brach es herein. Keiner nahm die Zeichen am Himmel ernst. Man lachte, man zelebrierte, man staunte – und verspottete die mahnenden Stimmen. Ohne Vorwarnung. Erst stürzte der Himmel ein, dann löschte ihn die Eiszeit. Begrub die Erinnerungen dieser Welt unter sich, labte sich an warmen Körpern; am Gaumenkitzel nackter Angst. Wer dennoch überlebte, wurde gejagt.

Weiterlesen