Schlagwort Archiv: Autorendasein

„Nighthunter“ Artwork

oder: Man soll ein Buch nicht nach dem Cover beurteilen? Teil 2   Als aufmerksame Leser meiner Homepage/meines Blogs ist Euch ja sicherlich aufgefallen, dass sich bei den Covern zur »Nighthunter« Serie etwas geändert hat, oder? Die grundsätzlichen Überlegungen zu den Titelbildern habe ich ja schon an anderer Stelle geäußert. Meine ursprüngliche Idee bestand darin, im oberen Teil der Cover

Weiterlesen

Leserunden auf Lovelybooks, bringt das was?

Leserunden auf Lovelybooks, bringt das was? Mein letzter Verlag, bei dem ich unter Vertrag war, hat die Frage mit »Nein« beantwortet. Als ich damals vorschlug, meinen neuesten Roman dort dementsprechend unterzubringen, um objektive Rezensionen, vor allem mehr Rezensionen zu erhalten, hieß es: »Sowas machen wir nicht, da sind nur Leute, die Bücher abgreifen wollen, ohne etwas dafür zu tun.« Einer

Weiterlesen

Man soll ein Buch nicht nach dem Cover beurteilen? Doch!

Ein Cover ist für mich sehr wichtig. Ob das Buch nun in einem Buchladen steht oder bei einem Onlinehändler. Cover und Klappentext, sind das erste, was ich als Info bekomme, um zu entscheiden, ob ich zu dem Buch greifen will. Ich sage bewusst: »greifen«, denn das heißt, noch lange nicht, dass ich es auch kaufe. Klar, es gibt Autoren wie

Weiterlesen

Autorendasein: „Nachtjäger – vom Schreibkurs zur Horror-Western-Serie.“

Alles begann damit, dass ich auf Grund äußerer Lebensumstände knapp 6 Monate nicht zum Schreiben kam. (Gut, ich hätte auch sagen können, stell dich nicht so an, du wolltest das professionell machen, andere gehen in so einer Situation auch weiter arbeiten … blablabla … hab ich nicht!) Als sich unser Leben wieder soweit sortiert hatte, dass ich mit dem Schreiben

Weiterlesen